Andy Bild 2

Wahre Größe kommt ja bekanntermaßen von innen. Das beweist unser Andy jedes Mal. Er versteckt sich gerne hinter seinen Tasten.

Oft merkt man erst, dass er da ist, wenn wir anfangen zu spielen. Denn dann gibt er der Rhythmusgruppe noch das gewisse Etwas.

Er habe Glück, dass es gesanglich andere Talente gibt, meinte er, denn sonst wäre er wohl zu Hause bei den Chorknaben untergekommen und da hatte er so gar keine Lust drauf.

Er sagt, dass Klavier spielen reichen muss.

Wir sagen:

"Recht hat er" 


logo